Das Ritterliche Klassenzimmer

Schulklassen, Ferienfreizeiten, sowie Kindergeburtstage und Gruppen aller Art haben hier die Möglichkeit, die Burg Kastellaun als einen "Weiterbildungsort" der unterhaltsamen Art zu nutzen.

Er erwarten Sie hier interessante Aktivitäten, die die Konzentration und die Teamfähigkeiten fördern und zudem auf praktische, wie unterhaltsame Weise geschichtliches Wissen vermitteln.
Da dieses Programm für Erwachsene genau so interessant ist wie für Kinder oder Jugendliche, lässt es sich auch als Geburtstagsüberraschung oder als Betriebsausflug buchen.


Die Details....
Keller der Burg Kastellaun
der ehemalige Lagerkeller der Burg Kastellaun von oben gesehen

Burgenbau - Workshop
Umringt von mächtigen Zeugen der Geschichte, gestalten wir unseren
"Neubau" der Burg Kastellaun…



Grundplatte für eine zünftige neue Burg

Neben dem Mauern in Verband, erlernen die angehenden Baumeister einiges über die Architektur einer Befestigungsanlage, z.B.:
  1. Was ist der Bergfried?
  2. Welche Aufgabe hatte ein Zwinger?
  3. Wie war das Leben auf einer Burg?


naaa, langsam wird's was...


Der Burgenbau-Workshop fördert die fließenden Übergänge zwischen künstlerischer und handwerklicher Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.


Burgmodell Voilà! Jetzt soll der Feind ruhig mal kommen!

Figuren dienen als Größenmaßstab und regen so spielerisch die Phantasie an.


mittelalterliche Spielfiguren aus Plastik
Spielfiguren veranschaulichen die Größenverhältnisse.


Bogenschießen

Das Schießen mit Pfeil und Bogen fördert bei Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen durch die erforderliche Technik beim Schießen eine aufrechte Haltung sowie das Vertrauen auf die eigene Intuition Dieses motorische und mentale Lernen fordert und prägt beide Gehirnhälften.

Bogenschiessen
ob der Ballon den heutigen Tag heile übersteht?

Parallel wirkt Bogenschießen positiv auf die geistige Verfassung und körperlicher Gesundheit.

Bogenschießen wird so zur Möglichkeit unseren Körper, unsere Konzentrationsfähigkeit und unsere Persönlichkeit in einem kreativen Selbstausdruck zu prägen und zu entfalten.

Der Umgang mit dem Bogen ist somit geeignet, die Zusammenhänge von Konzentration, Absicht und dem Erreichen gesteckter Ziele direkt "erlebbar" zu machen.



So sehr der Spaß im Vordergrund stehen mag - allerhöchste Konzentration ist notwendig, um den Bogenschuss wirklich zu beherrschen.



Brotbacken

"Es gibt kein hartes Brot, kein Brot zu haben- das ist hart…"

In Zeiten des heutigen Überflusses unserer Nahrungsmittel wollen wir versuchen zu verdeutlichen, welche Mühen die Herstellung eines Brotes zu damaliger Zeit erforderte.

Woher kommt das Mehl…?
Was ist Mehl überhaupt?
Wie stellt man Schiffszwieback her?


selbstgebackenes Brot
Brot: lecker, knusprig, selbstgemacht!

 

Die römische Legionärsausbildung

Wie schafften es, die als kleinwüchsig geltenden Römer, die kampfeslustigen und furchtlosen Germanen zu bezwingen…?
Woher nahmen die Legionäre damals ihre "Motivation"?
Welche Taktiken wendeten sie an, um z.B. einen Pfeilhagel abzuwehren...?
Was können wir heute daraus lernen…?


koordiniertes Laufen üben mit Schuhbrettern

Kinder in Ritterkostümen
die Rittersleut schützen die holde Maid


In Begleitung des Ritterlichem Klassenzimmers bietet sich zudem ein Besuch des "Hauses der Regionalen Geschichte" an.

Ritterrüstungen in einem Museumdas Haus der Regionalen Geschichte - echte Ritterrüstungen

Vergangenheit in einer Mischung aus Unterhaltung und Information.
Wer waren die Kelten?
Was hinterließen die Römer hier?
Warum gibt es in der Region so viele Burgen?
Warum gab in den 1980er Jahren im Nachbardorf etwa 100 Atombomben?

Kinder in mittelalterlicher Kleidung
Eintauchen in die Welt des Mittelalters - im Haus der Regionalen Geschichte

Der Beantwortung dieser und anderer Fragen kann man sich hier spielerisch nähern.
Auf vier Ausstellungsebenen können die Spuren der Kelten und der Römer, der Zeiten des Mittelalters sowie des Kalten Krieges in der Region verfolgt werden.

Zur Zeit findet im Haus der Regionalen Geschichte die Sonderausstellung „HINGABE AN DAS LEBEN" statt.
Steinzeitliche Kunst, begleitet von Ruth Hecker
Hier der LINK

 




 
Der BurgenBau-Workshop

Bauen einer eigenen Burganlage mit Lehm
und Tonziegeln. (mehrere Modelle)
Fördert Kreativität, architektonisches Geschichtswissen und Teamgeist
 

 
Bogenschießen

Macht Spaß und bietet unter Anleitung die Möglichkeit zur Selbstjustierung.
Fördert die Konzentration und vermittelt praktisches Geschichtswissen.
 

 
Kampf "auf Leben und Tod" mit (Polster-) "Schwertern"

Das Messen der eigenen Kräfte im Wettkampf ist wichtig für die Entwicklung und macht Spaß. Dabei geht es fair zu und ist natürlich ungefährlich.
Fördert Reaktion, Gleichgewichtssinn und Fairness
 

 
Die Legionärsausbildung

Lernen in einem fest geschlossenen Team in disziplinierter Schildkrötenformation Angriffen von außen standzuhalten. Der garantierte Spaß marschiert dabei mit.
Fördert Teamfähigkeit und gschichtliches Wissen
 

 
weitere mögliche Aktionen…
(Erfordert ggf. Mindestteilnehmerzahl und Voranmeldung)
 

 
Führung und Geschichtsrallye

durch das Haus der Regionalen Geschichte. Ein Museum, das Einblicke über das Leben im alten Hunsrück über verschiedene Epochen hinweg gibt.
(Weitere Infos: HIER)
 

 
Brotbacken

...wie unsere Vorfahren, ohne Maschinen und Chemie.
Ein unvergleichliche Erfahrung Lebensmittel selber herzustellen.
 

 
Zeiten und Zahlen

Das "Ritterliche Klassenzimmer" ist von April - November buchbar.
Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8, die Höchst-teilnehmerzahl 30 Personen.
Die Teilnahme kleinerer und größerer Gruppen ist auf Anfrage möglich.

Der Preis pro Teilnehmer beträgt 12,50 €

Die Kosten für den Besuch und die begleitete Führung durch das "Haus der Regionalen Geschichte"
für Gruppen bis 25 Personen beträgt pauschal 50,- € plus 1,50 € pro Person.

HIER können Sie Ihre (unverbindliche!) Buchungsanfrage stellen.